share

Neue Mitarbeiterin bei paginaNet

Fachfrau mit viel Erfahrung im Bereich Druckereien

Wir freuen uns sehr, eine weitere Mitarbeiterin in unserem Team willkommen zu heißen. Am 1. November startet Daniela Süß in unserem Bereich Programmierung und Support/Beratung. Frau Süß ist eine Branchenkennerin mit umfangreicher Praxiserfahrung aus und in Druckereien. Hervorzuheben ist zudem ihre jahrelange Anwendungserfahrung mit der Software paginaNet. Als Projektmanagerin und Systemadministratorin war sie über viele Jahre bei einem Druck- und Medienbetrieb in Süddeutschland die zentrale Ansprechpartnerin für alles, was mit der Software in Verbindung steht.        

Daniela Frau Süß absolvierte eine Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin und qualifizierte sich zur SAP-Anwendungs-Entwicklerin weiter. Bei ihrem letzten Arbeitgeber war sie als Kundenberaterin tätig und kümmerte sich zudem um Zertifizierungen, zum Beispiel im Bereich FSC. Darüber hinaus zählte das Qualitätsmanagement zu ihren Aufgabenbereichen. Zu den vielen Aufgaben, die ihr anvertraut waren, gehörte zudem die gesamte Betreuung der Software paginatNet. Alle Fragen, die es im Zusammenhang mit der Software gab, landeten also bei ihr auf dem Schreibtisch. Verbunden damit entstand natürlich auch ein regelmäßiger Austausch mit unseren Fachleuten aus dem Support.

paginaNet wird noch besser

Ergänzt wurde dieser in den letzten Wochen um einen intensiven Austausch bezüglich eines Jobwechsels. Über dieses Interesse haben wir uns natürlich sehr gefreut. Da sich Frau Süß sehr viel Wissen über den Aufbau und die Funktionen des Programms angeeignet hat, kann sie uns sehr gut bei der Weiterentwicklung der Software unterstützen. Zudem wird sie uns helfen, paginaNet noch besser zu machen. In der Freizeit fährt sie übrigens gern Motorrad und macht Qi Gong. Ein großes Hobby ist zudem die Arbeit mit Bildern, vor allem, wenn es um die nachträgliche Optimierung geht.

Standort Süddeutschland

Frau Süß wird die nächsten Wochen zunächst in unserer Zentrale in Dortmund verbringen und sich intensiv in die wenigen, ihr noch nicht bekannten Bereiche von paginaNet einarbeiten. Zudem geht es darum, die Kollegen, die Vision und die Ideen des Unternehmens noch besser kennenzulernen.

 

Geplant ist, dass sie danach am Standort in Süddeutschland arbeitet und regelmäßig per Video mit der Zentrale in Kontakt bleibt. Natürlich werden auch persönliche Treffen nicht zu kurz kommen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!