Sondermuodule

Sondermodule und Ergänzungen

Sie haben spezielle Prozesse in Ihrem Unternehmen? Sie wollen bestimmte Programme über Schnittstellen an pagina|net anbinden? Sie wünschen sich Ergänzungen zum Standardumfang?

Welche spezielle Anforderung Ihr Unternehmen auch hat, welche Besonderheit auch umgesetzt werden soll, pagina|net bietet auch für Ihr Unternehmen exakt die richtige Lösung. Im persönlichen Gespräch prüfen wir exakt Ihre Anforderungen, erstellen dann ein Umsetzungs- und Kostenkonzept und setzten den besprochenen Weg in „time and budget“ professionell und leistungsstark um.

Folgende Liste gibt einen Überblick über die heute vorhandenen Ergänzungsmodule. Weil sie direkt auf pagina|net zugeschnitten sind, lassen sich einfach integrieren und reibungslos nutzen.

Sprechen Sie uns an – wir informieren Sie ausführlich und verständlich über den besten Weg und die Ergänzung für Ihr Unternehmen.

Vorgangsverwaltung

Alles auf einen Blick! Alle Aufträge und offenen Angebote übersichtlich angeordnet! Geschriebene Angebote, Lieferscheine, Rechnungen, etc. sind den Aufträgen zugeordnet und können aus der Vorgangsverwaltung heraus wieder aufgerufen werden. PDF-Dokumente, aber auch Word-, Excel- oder andere digitale Schriftstücke und Dateien können zu den Aufträgen gespeichert werden. Der aktuelle Produktionsstand des einzelnen Auftrags sowie der Plan/Ist-Abgleich ist nur ein Mausklick entfernt.

Materialverwaltung

Dieses Zusatzmodul umfasst die Lagerverwaltung Ihrer Eingangsware sowie ein umfangreiches Bestellwesen. Es ermöglicht Ihnen eine umfassende Verwaltung Ihrer Materialien: Materialanfragen, Reservierungen, Anforderungen, Bestellungen, Lieferungen und Entnahmen. Im Hintergrund führt pagina|net eine Materialkarte, auf der alle Bewegungen ständig abrufbar sind. Auf Basis dieser Bewegungen können umfangreiche Auswertungen durchgeführt werden. So lassen sich beispielsweise Inventurlisten oder Meldelisten für Materialien erstellen, bei denen der Mindestbestand am Lager unterschritten worden ist.

Im Lieferantenstamm können Sie Ihrem Lieferanten ein Leistungsspektrum hinterlegen, um später automatisch aus der Kalkulation entsprechende Lieferantenanfragen zu generieren.

Auf Basis der kalkulierten Mengen können Sie Materialbestellungen erzeugen, die Sie Ihrem Lieferanten per Fax oder per E-Mail übermitteln.

Über eine Schnittstelle können Papierpreislisten Ihres Papierlieferanten in den Materialstamm importieren werden.

Artikelverwaltung

Dieses Zusatzmodul umfasst die Lagerverwaltung Ihrer Ausgangsware sowie die Verwaltung von Abrufaufträgen.

In der Artikelkarte erhalten Sie einen Überblick über aktuellen Bestände und die Historie von Zu- und Abgängen. Die Abbuchungen erfolgen automatisch über das Schreiben von Artikellieferschein oder –Rechnung.

Abrufaufträge mit komplexe Teillieferungen oder -Rechnungen lassen sich über den Artikelauftrag organisieren. Die Artikelverwaltung lässt sich per Schnittstelle an trivet.net anbinden. Über das Internet stellt Ihr Kunde Bestellungen oder Lagerabrufe in die Artikelverwaltung und kann online Informationen über die Bestände und Bewegungen seiner Lagerpositionen einsehen. Ergänzt wird die Artikelverwaltung durch umfangreiche Auswertungen wie z.B. Unterbestandslisten, Rückstandslisten oder auch Bewegungslisten einzelner Artikel, die Aufschluss über Zu- und Abgänge geben. Bei Unterbeständen können über den Artikel-Fertigungsauftrag automatisch Produktionsaufträge generiert werden.

Marketingmodul

Erweiterter Kundenstamm

Ziel dieses Moduls ist es, alle Vertriebs relevanten Informationen zu Ihrem Kunden zentral und aktuell per Knopfdruck bereitzustellen

Funktionen zum Nachfassen von Angeboten

Organisieren Sie das Nachfassen Ihrer Angebote über Wiedervorlagetermine, das Pflegen eines Responses sowie durch zahlreiche Auswertungen Ihrer Angebote.

Terminverwaltung für Kundenbesuche

Per Schnittstelle können Sie die Termine nach Outlook übertragen

Budgetverwaltung

Steuern Sie Ihren Vertrieb in dem Sie zunächst Budgets festlegen und die gesetzten Vorgaben in umfangreichen Umsatz- und Vertreterauswertungen überwachen

Umfassende Aktionen/Mailings

Nutzen sie Ihre Kundenstammdaten zum Erstellen umfangreicher Mailingaktionen und zum Abgleich Ihrer Outlook-Kontakte.

Lohnzeiterfassung

Speziell in der Druckindustrie ist die Aufteilung der Tagesarbeitszeit eines Mitarbeiters auf die verschiedenen Lohnarten recht mühsam. Dabei lassen sich viele Abläufe automatisieren.

Auf Basis hinterlegter Schichtmodelle ordnet das Lohnmodul den per Tageszettel oder BDE erfassten Zeiten automatisch die richtigen Lohnarten zu. Über eine Schnittstelle können diese Informationen in die Personalbuchhaltung übertragen werden.

Ein weiterer Bestandteil dieses Zusatzmoduls ist die Organisation und Überwachung von Mitarbeiter-Zeitkonten.

Preislistenmodul

  • Das Pagina-Preislistenmodul erlaubt es den Anwendern, über individuelle Preislisten zu kalkulieren und Angebote zu erstellen.
  • Auftragsabrechnung möglich

Im Gegensatz zu üblichen Preislistenprogrammen ermöglicht dieses Modul auch eine Auftragsabrechnung mit der Gegenüberstellung der Vor- und Nachkalkulationswerte.

  • Ergänzung zur bestehenden Kalkulation

Das Preislistenmodul kann in die bestehende Kalkulationen integriert werden. Dies bedeutet man kann sowohl konventionell, als auch über die Preislisten kalkulieren. Natürlich kann eine Kalkulation auch mit Eingaben beider Bereiche erstellt werden.

  • Hauptpreisliste und gesonderte Preislisten für einzelne Kunden
  • Neben einer Hauptpreisliste können vom Anwender zusätzlich separate Preislisten für einzelne Kunden angelegt werden.
  • Änderungsprotokollierung
  • Eine Protokoll-Informationsdatei informiert die Anwender über jede Änderung der Mengen und der Preise vom Angebot über die Auftragsbestätigung bis hin zur Rechnung für jede einzelne Position

zerfass|net

  • zerfass|net ist ein browserbasiertes Programm zur Online-Zeiterfassung, d. h. die Arbeitszeiten bzw. Tageszettelzeiten der Mitarbeiter werden in Echtzeit am jeweiligen Arbeitsplatz (PC oder Mac) erfasst und in pagina|net gespeichert.
  • zerfass|touch ist die Touchscreen-Variante von zerfass|net

Verlagsrechnung

  • Modul Verlagsrechnungen Die Produktion von Zeitschriften und anderen Verlagsobjekten wird oftmals über Preislisten abgerechnet. pagina|net bietet hier mit dem Modul Verlagsrechnungen eine elegante Lösung. Verschiedenste Preislisten – insgesamt vier verschiedene Kategorien gibt es - können für diverse Verlagsobjekte angelegt und gepflegt werden. Kundenindividuell lassen sich Positionen zuordnen. Zur Fakturierung werden Preislistenpositionen zu einer Rechnung zusammengestellt.

Schnittstellen

  • Fibu-Schnittstelle (nach individueller Schnittstellenbeschreibung)
  • Datev-Schnittstelle (Debitoren)
  • Datev-Schnittstelle ( Kreditoren)
  • Datev-Schnittstelle (Import Zahlungen/Offene Posten)
  • Standardisierte Schnittstelle Web-to-Print/Webshop
  • Importschnittstelle Papierpreislisten
  • Importschnittstelle Frachttabellen
  • Anbindung an externe Zeiterfassungssysteme

Webshop/Web-to-Print

  • Standardisierte Schnittstelle zu Web-to-Print-Systemen und Webshops

connector trivet.net smart

  • Übertragung der Auftragsdaten von trivet.net an pagina|net bei Verwendung einer zuvor ermittelten pagina|net-Vorgangsnummer.
  • Übertragung von Artikelaufträgen an pagina|net
  • Ermittlung der Auftragsstati aus pagina|net und deren Anzeige in trivet.net
  • siehe auch www.trivet.net

connector trivet.net premium

  • Ermittlung der Auftragsstati in pagina|net (je Position/Artikel)
  • Verarbeitung von in pagina|net definierten Anfrage-Vorlagen
  • Synchronisation von Stammdaten zwischen trivet.net und pagina|net
  • Bereitstellung von kaufmännischen Dokumenten aus pagina|net (PDF) in trivet.net, z.B. Angebote
  • siehe auch www.trivet.net