pagina|net –
das richtige MIS für Sie

Es ist kein Geheimnis: Die Auswahl einer MIS-Software für das eigene Unternehmen ist ein häufig schwieriger und langwieriger Entscheidungsprozess. Möglichst viele Systeme sollen verglichen, möglichst viele Anwendungen getestet, möglichst viele Angebote eingeholt werden.

pagina|net darf aufgrund seiner Vorteile und seiner Leistungsstärke bei keiner solchen Software-Prüfung und -Auswahl fehlen:

Ein führendes MIS in der Druckindustrie

pagina|net zählt in seinen Varianten und Ausbaustufen seit mehr als 30 Jahren zu den führenden Management Information Systemen (MIS) in der Druckindustrie.

Ideal für alle Bedingungen einer Druckerei

pagina|net ist so flexibel aufgebaut, dass es auf Basis der Standard­version ideal an alle jeweiligen Rahmenbedingungen eines Anwenders angepasst werden kann. Sei es ein klassischer, vollstufiger Offsetbetrieb, ein Zeitungshaus oder ein Digitaldruckbetrieb, sei es ein rein produk­tions­seitig ausgerichteter oder Vorstufen-orientierter Betrieb – für viele spezielle Rahmenbedingung lässt sich die passende Lösung erarbeiten. Und das bei sehr schneller Umsetzung und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

So leistungsstark wie niemals zuvor

pagina|net ist mehrere Jahre nach Markteinführung maximal ausgereift und so leistungsstark wie niemals zuvor. Es gibt nicht nur die Möglichkeit, exakt über Kundenhistorie, Rabatt-Spielräume und Stammdaten Auskunft zu geben, sondern berechnet auch den günstigsten Fertigungsweg und gibt passende Hinweise, wie Aufträge sinnvoll auf zwei Maschinen verteilt werden können.

Viel mehr als nur grafische Kalkulation/Optimierung

pagina|net bietet nicht nur eine grafische Kalkulation/Optimierung, sondern über das Programm lassen sich auch generell gespeicherte Daten verändern und bei Einzelaufträgen die Parameter umstellen. Sinnvoll ist dies zum Beispiel, wenn Erfahrungs- oder Nachkalkulations­werte eines früheren Projekts genutzt werden können oder bestimmte Abläufe sich über eine lange Zeit eingespielt haben. In pagina|net lassen sich auch Grenz- und Mindestwerte hinterlegen, die nicht unterschritten werden dürfen. Hilfestellung hierzu bietet auch die traditionelle Nähe zu den Verbänden mit ihren betriebswirtschaftlichen Beratern.

Einfach zu erlernen und zu bedienen

pagina|net ist so einfach zu erlernen und zu bedienen, dass nicht mehr nur der Innendienst, sondern auch der Außendienst Angebote erstellen und diese an die Kunden versenden kann. Grundlage dafür sind der Aufbau und die umfangreichen Datenbank-Informationen, zu denen nicht nur alle Stammdaten, sondern auch die exakten Leistungswerte aller vorhandenen Maschinen, eine Zeitwertkalkulation oder kunden­individuelle Preislisten gehören. Basierend auf diesen hinterlegten Daten und einer vorgegebenen Produktgruppenauswahl muss ein Mitarbeiter nur noch per Mausklick die passende Vorlage anwählen, die neuen Vorgaben eingeben und sich die entsprechende Kalkulation, respektive Angebotsstruktur, anzeigen lassen. Pagina|net prüft automatisch die eingegebenen Werte und warnt vor Kalkulationsfehlern.

Durch den Anwender anpassbar

pagina|net ist so konzipiert, dass Sie in vielen Bereichen auch selbst die Möglichkeit haben, sich das Programm nach Ihren Vorstellungen anzupassen. Hierdurch können Sie Zeit und Kosten sparen.

pagina|text – die integrierte Textverarbeitung

Über den pagina|text-Vorlagenassistent können Sie Ihre firmenspezifischen Formulare selbst aufbauen oder erweitern.

Integrierter Reportgenerator

Mit pagina|net erhalten Sie den umfangreichen Reportgenerator List&Label, der es Ihnen ermöglicht, eigenständig die Statistik-Reporte anzupassen.

Bildschirm- Entwurfsmodus

In diesem Entwurfsmodus können Sie sich die Eingabemasken im Bereich der Auftragsbeschreibung in weiten Bereichen anpassen.

Stammdaten-Benutzerfelder

Sollten Sie zusätzliche Felder in den Stammdaten benötigen, so können Sie selbstständig die Stammdatentabellen erweitern. Die im Stamm hinzugefügten Felder können anschließend in die Kalkulation oder in den Auftrag übernommen und auf den Formulare ausgegeben werden.

Kostenstellen pflegen

Auf Basis der hinterlegten Kostenstellenarten können Sie selbst Kostenstellen anlegen.

Wir sprechen die Sprache der Druck- und Medienunternehmer

pagina|net - Einführungen werden von Beratern umgesetzt, die die Sprache von Druck- und Medien-Unternehmern sprechen und die Fähigkeit haben, schwierige Sachverhalte verständlich zu erläutern, die sich vor allem aber exzellent in der Branche auskennen: Beispiel hierfür sind die Stundensätze, die in der Datenbank hinterlegt werden müssen. Weil schon mehrfach in den Betrieben eingesetzt und ständig über den Kontakt zu den Verbänden aktualisiert, kennt der pagina|net-Berater nicht nur ihren Gesamtzusammenhang, sondern auch die individuelle Bedeutung für den einzelnen Betrieb. Sie können aus diesem Grund besonders kompetent und zuverlässig beraten, richtige Kostensätze einstellen und eine falsche Preisbildung verhindern.

Stellenangebot

Wir brauchen Verstärkung am Standort Dortmund:

Druckingenieur/in
mit sehr guten EDV-Kenntnissen
oder eine/n
Software-Entwickler/in
mit Berufserfahrung in der
Druckindustrie
weiterlesen

News

Druckerei Uhl stellt um auf pagina|net

Dortmund/Radolfzell, 31.5.2019 – Die Druckerei Uhl GmbH & Co. KG in Radolfszell am Bodensee ist neuer Kunde der paginaNet GmbH. Der familiengeführte Betrieb mit Druckmaschinen im Formatspektrum 70 × 100 bis 130 × 185 wird spätestens ab Herbst 2019 komplett mit der gleichnamigen Software des Dortmunder MIS-Dienstleisters arbeiten und die bisher genutzte Software eines Schweizer Anbieters ablösen. weiterlesen

Kunden über paginan|net

pagina|net erfüllt hohe Erwartungen an ein MIS am besten

Die Weibel Druck AG im aargauischen Windisch arbeitet seit Januar 2019 mit dem MIS (Management Information System) der Dortmunder paginaNet GmbH. Im Interview berichtet der Inhaber des 20 Mitarbeiter zählenden Offset- und Digitaldruckbetriebs, Matthias Weibel, warum der Akzidenzbetrieb eine neue Software benötigte, wie diese heute im Druckbetrieb eingesetzt wird und warum die Wahl auf einen deutschen Anbieter fiel. weiterlesen